Kurzgeschichten


Hier erfahrt ihr alles über meine Kurzgeschichten, die in Anthologien oder
Magazinen erschienen sind. Weitere Veröffentlichungen sind in Arbeit.
Inhaltswarnungen für alle Texte findet ihr ganz unten auf der Seite.



Pferdemädchen

Du hast es echt nicht leicht, wenn du insgeheim ein schottischer Pferdedämon bist.“
Kelly versucht eigentlich nur, Studium, WG-Leben und Dating unter einen Hut zu bekommen, doch genau wie ihre Mitbewohnerin Nickel hütet sie ein finsteres Geheimnis. Beide sind insgeheim keltische Sagenwesen in Pferdeform – die eine der Wassergeist Kelpie, der Männer verführt und ins Wasser lockt, um sie dort zu töten, die andere die Albtraumgestalt Nuckelavee, die Tod und Verderben bringt … und seit Kurzem immer wieder alle Vorräte verderben lässt. Doch weil Nickel nicht darüber reden will, muss Kelly andere Wege finden, um zu erfahren, was vor sich geht.

Irische Märchen Update 1.2 – Taxi mit Elfe

10. Band der „Moderne Märchen“-Anthologie-Reihe
(Machandel Verlag, 2020, 386 Seiten)



Chips Chips

Der erste Testlauf war ein voller Erfolg, doch als Chip und sein Klon gleichzeitig nach dem letzten Stück Tiefkühlpizza griffen, wurde ihm klar, dass er einen Fehler begangen hatte.“
Chip hasst seinen Job, ist nicht mehr glücklich mit seiner Ehe und hat viele unerfüllte Träume. Ein Glück, dass seine Klonmaschine funktioniert und vielleicht bald eine der Kopien seinen tristen Alltag lebt, während er nach dem bisher unerreichten Glück strebt! Der einzige Haken an dem Plan ist, dass die Klone das ganz genauso sehen wie er.

NOVA Nr. 28

Kurzgeschichte in Science-Fiction-Magazin
(p.machinery, 2019, 224 Seiten)



MOLOCH

Moloch walzt voran.“
Ein grobschlächtiger Krieger, eine junge Bogenschützin und ein Gauklerpaar – sie könnten unterschiedlicher kaum sein, doch alle vier haben dasselbe Ziel: Sie suchen Moloch, den Riesen, der seit Ewigkeiten unaufhaltsam durch das Land streift und alles in sich aufnimmt, was er zerstört. Doch nicht jedes Monster ist so leicht zu erkennen wie ein wandelnder Koloss …

Sternentod

Fantasy-Anthologie, inspiriert von Liedern der Band Two Steps from Hell
(p.machinery, 2019, 436 Seiten)



Pina Parasol und das verlorene Königreich

Sie selbst würde sagen, ‚Jeder Verlust ein Gewinn!‘, und sie würde euch zuzwinkern dabei, aber mit beiden Augen, einfach weil sie es nicht besser kann. Die Aussicht, bei etwas zu versagen, hat Pina aber noch nie davon abgehalten, es trotzdem zu versuchen.“
Das erste Abenteuer der Steampunk-Heldin führt Pina Parasol mit einer Luftschiffflotte nach Ägypten, wo ein gefeierter Entdecker das legendäre Königreich Punt aufspüren will. Doch bevor die Zeppeline, Ballons und der fliegende Zug des Expeditionsleiters ihr Ziel erreichen, wird die professionelle Verliererin damit beauftragt, dafür zu sorgen, dass das verschollene Goldland verloren bleibt.

Aeronautica – Logbuch der Lüfte

Steampunk-Anthologie zum Thema „Luftschiffe“
(Art Skript Phantastik, 2019, 232 Seiten)



Leviathana

Die Luft schmeckte schon nach Salz, bevor die ,Leviathanʻ überhaupt in Sichtweite kam, und ich wusste sofort, dass meine Haut in den nächsten Wochen völlig austrocknen würde. Vergessene Feuchtigkeitssalbe erscheint allerdings viel weniger dramatisch, wenn man plötzlich gefesselt und in einer Truhe eingeschlossen wird. Die sich mit Wasser füllt. Und auf den Meeresboden sinkt.“
Seitdem die junge Frau denken kann, zieht es sie raus auf die hohe See, doch als sie es endlich schafft, sich auf ein echtes Schiff zu schleichen, dauert es nicht lange, bis sie über Bord geworfen wird. Obwohl das Meer angeblich nichts für Frauen sei, überlebt sie auf wundersame Weise – und beginnt ein unerwartetes zweites Leben jenseits der Welt der Menschen …

Im Bann der Anderswelt

Fantasy-Anthologie zum Thema „Mythische Welten und Sagengestalten“
(Sarturia, 2019, 217 Seiten)



Hutmachers Laterne

Willkommen in meiner Laterne! Kommt gerne herein, denn mein Leuchtturm steht euch zur Verfügung. Verpflegung und Betten und Rettung vor Wetter und Wind hätte ich, und ich wette, ihr seid knochennass – kommt, wärmt eure Skelette!“
Das Leben in einem Leuchtturm bietet wenig Überraschungen, doch eines Abends steht ein gestrandetes Paar an der Tür, und der einsame Wärter muss sich bis zur Ankunft eines Rettungsboots mit dem unerwarteten Besuch arrangieren. Je länger die beiden bleiben, umso stärker wird nur die Frage, ob sie vielleicht gezielt hier gestrandet sind. Und plötzlich sind die Geister der ertrunkenen Seemänner, die den Leuchtturmwärter immer wieder heimsuchen, nicht mehr die unwillkommensten Gäste in seiner Laterne.

Gegen Unendlich Nr. 15

Poetische Horror-Geschichte in Phantastik-Magazin, Leseprobe
(2019, 251 Seiten)



Von Herzen

Mein Blick geht direkt in sein Herz. Und mit jeder unrühmlichen Eigenschaft, die ich finde, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass nur einer von uns beiden sein Fahrtziel erreicht.“
Jahrtausende nachdem Ammit im altägyptischen Totengericht die Herzen von Sündern fraß, versucht die Dämonin nur noch, sich von den Menschen fernzuhalten und immer unterwegs zu sein. Als ihr endloser Roadtrip sie in den Nordwesten Amerikas führt, muss sie einmal mehr mit dem alten Hunger kämpfen, den schlechte Gedanken und dunkle Geheimnisse in ihr auslösen – und mit Erinnerungen an den Schakalgott Anubis und eine Beziehung, die vielleicht doch nicht die glücklichste war.

Kemet – Die Götter Ägyptens

Fantasy-Anthologie zum Thema „Ägyptische Götter in der Gegenwart“
(Art Skript Phantastik, 2018, 250 Seiten)



Schnapp sie alle!

Es passiert nicht jede Nacht, dass man von einer leuchtenden Kreatur geweckt wird, die mitten im Schlafzimmer schwebt, aber als ich die Augen öffne, erhellt eine Banshee den Raum.“
Ein Smartphone genügt, und schon steht einem die Welt von MySprites GO offen, in der leuchtende Fabelwesen und ihr magischer Staub gefunden werden müssen. Als eine Mutter merkt, welche Gefahren die beliebte Augmented-Reality-App für ihren Sohn birgt, versucht sie, die Kontrolle im Spiel zu übernehmen. Bis sie erkennt, dass die Entwickler vielleicht noch ganz andere Ziele verfolgen …

c’t Nr. 04/18

Science-Fiction-Geschichte in Computertechnik-Magazin
(Heise Medien GmbH, 2018, 204 Seiten, Illustrationen von Jan Bintakies)

Auch erschienen im Sammelband „Ausblendung – Wege in die virtuelle Welt“ (Hinstorff Verlag, 2019, 274 Seiten)
Als Hörfassung und mp3-Download im c’t-Story-Podcast, gelesen von Isabel Grünewald

Auf der Longlist für den Deutschen Phantastik Preis 2019!    



Mandragora Schmidt gegen den Kristall der Zeit

Mögen die Aurorafeen dir stets den Weg erleuchten!“
Nicht nur dass Mandragora von allen Menschen in ihrem Leben mit der Buchfigur assoziiert wird, nach der sie benannt ist – es ist auch ein neuer Teil der Fantasyreihe angekündigt, in der ihr Namensvorbild immer wieder grausamen Qualen ausgesetzt ist. Wird sie wieder den Beleidigungen und Angriffen aus den Geschichten ausgesetzt sein, die immer wieder an ihr nachgestellt werden? Oder kann sie dafür sorgen, dass niemand den neuen Band jemals zu Gesicht bekommt?

EXODUS Nr. 36

Geschichte zum Thema „Die Phantastische Bibliothek“ in Phantastik-Magazin
(2017, 146 Seiten, Illustration von Uli Bendick – Ausgabe mit Variantcover)



Privates Journal meiner Forschungsexpedition mit Herrn Dr. Konrad Henneborn

Der Dschungel ist verstummt. Selbst die Vögel und Cikaden sind völlig still geworden. Man hört nur den Wind und leise Gebete aus den Hängematten.“
Ein alter Akademiker, der sich nach früherem Ruhm sehnt, ein aufstrebender Wissenschaftler, dessen Vorlieben ihn zu einem leichten Opfer machen, und eine riesige Kreatur im tropischen Urwald, vor der sich selbst die hartgesottensten Mitglieder der Expedition fürchten – eine Sammlung von Tagebuchfragmenten aus dem 19. Jahrhundert zeigt, was passiert, wenn man sich das Monströse zum Verbündeten machen will.

Bestiarium

Horror-Anthologie zum Thema „Mythische Monster und Ungeheuer“
(Sarturia, 2017, 274 Seiten, Illustration von Detlef Klewer)



#WeAreMedusa

Aus Solidarität zu der Verwandelten, die niemandem mehr in die Augen sehen konnte, stellten ihre Unterstützer Hunderte Fotos mit geschlossenen Augen online, Tausende, sie scrollte und scrollte und es nahm doch kein Ende.“
Eigentlich sucht Medusa nur im Internet nach Frauen, die auch gegen ihren Willen verwandelt wurden, doch eh sie sich versieht, machen Arachne und die anderen „Opfer Göttlicher Gewalt Online“ sie zum Gesicht einer Bewegung, deren Aktivismus weit über Hashtags und Social Media hinausgeht. Während weltweit Demos und Proteste in ihrem Namen stattfinden, muss sie erfahren, was es heißt, unfreiwillig zum Symbol für eine Sache zu werden, die nicht nur Befürworter hat.

EXODUS Nr. 34

Urban-Fantasy-Geschichte in Phantastik-Magazin
(2016, 112 Seiten, Illustration von Gerd Frey)



D15 PERDO

Als ich den Bus endlich finde, hat er bereits meine ganze Familie auf dem Gewissen.“
Die Entdeckung eines Buswracks auf einem Schrottplatz fördert mehr als nur traurige Erinnerungen zutage. Die darauf gedruckte Kinderzeichnung wurde nicht nur mit Spraydosen und Markern verschandelt – die Ergänzungen zeigen auch noch exakt die Schicksalsschläge, die die Gezeichneten im echten Leben ereilt haben. Doch was war zuerst da – die tragischen Ereignisse oder die Schmierereien auf dem Bus?

rottenplaces Nr. 12

Horror-Geschichte in Magazin um verfallene Bauwerke, Denkmalschutz und Industriekultur
(2016, 62 Seiten)



Golems

Wenn wir aus dem Fenster schauen, sehen wir sie wandern.“
Als Statuen, Puppen und alle anderen humanoiden Kunstwesen sich eines Tages ohne Vorwarnung in Bewegung setzen, können die Menschen nicht tun als zuzusehen. Während die Menschlichen gemeinsam marschieren, versuchen manche ihrer ehemaligen Besitzer, sie aufzuhalten. Manche versuchen herauszufinden, was vor sich geht oder was das Ziel der erwachten Wesen ist. Und alle müssen lernen, was es heißt, sich zu verabschieden.

zugetextet Nr. 0

Fantasy-Geschichte zum Thema „Abschied“ in Literaturmagazin
(2015, 96 Seiten)



Willkommene Narben

Willkommene Narben sollten feiern, was wir eigentlich vergessen wollten. Sie sollten helfen, zu akzeptieren, was man am liebsten verdrängen würde.“
Die ganze Schule ist fasziniert von Nora und ihren Tattoos, mit denen sie ausschließlich schlechte Erinnerungen festhält. Inspiriert von „Noras Ausschlag“ fangen auch ihre Mitschüler bald an, sich mit alldem zu schmücken, was sie eigentlich vergessen wollen – mit peinlichen und traurigen Erlebnissen genauso wie mit Traumata und Todesfällen. Und wenn das Unangenehme zum Statussymbol wird, ist es kein Wunder, wenn es immer häufiger zu Unfällen in der Schule kommt, die man sich auf der Haut verewigen kann …

DUM – Das Ultimative Magazin Nr. 71

Geschichte zum Thema „Ausschlag“ in Literaturmagazin
(2014, 40 Seiten)



Inhaltswarnungen

Nicht alle potenziell problematischen Inhalte braucht man in seiner Lektüre, und manchmal will oder muss
man bestimmte Themen ganz bewusst meiden. Damit es keine bösen Überraschungen gibt, findet ihr hier
Inhalts- bzw. Triggerwarnungen zu meinen Geschichten. Klickt einfach auf die alphabetisch sortierten Titel!
Sollten wichtige Themen fehlen, gebt mir gern über das Kontaktformular Bescheid!


#WeAreMedusa
Feuer, Mobbing, Sexismus, Spinnen, Tod, Victim Blaming, Vergewaltigung (erwähnt)
Chips Chips
Blut, Body Horror, Feuer, Gewalt, sexuelle Handlungen (angedeutet), Tod
D15 PERDO
Autounfall, Gewalt, Nazis, Schusswaffen, Tod von Angehörigen, Tod von Tieren, Transphobie
Golems
Gewalt, Trennung
Hutmachers Laterne
Blut, Ertrinken, Feuer, Gewalt, Leichen, Misanthropie, Mord, Tod
Leviathana
Blut, Ertrinken, Gewalt, Sexismus, Tod
Mandragora Schmidt gegen den Kristall der Zeit
Feuer, Mobbing, Steinigung, Vergewaltigung (erwähnt)
MOLOCH
Blut, Gewalt, Gewalt an Kindern (angedeutet), Sexismus
Pferdemädchen
Blut, Body Horror, Gewalt (grafisch), Fluchen, sexuelle Handlungen, Tod
Pina Parasol und das verlorene Königreich
Feuer, Schusswaffen
Pina Parasol und der Regenbogenschauer
Feuer, Insekten
Privates Journal meiner Forschungsexpedition mit Herrn Dr. Konrad Henneborn
Blut, Gefressenwerden, Gewalt, Schusswaffen, Tod, Verletzungen und Tod von Tieren (grafisch), Vorarephilia
Schnapp sie alle!
Blut
Von Herzen
Autounfall, Blut, Gewalt, Nazis, Organe, Pädophilie (angedeutet), Rassismus, Sexismus, Tierquälerei (erwähnt), Tod, Trennung, Verletzungen und Tod von Tieren (grafisch)
Willkommene Narben
Autounfall, Blut, Body Shaming, Feuer, Fluchen, Gewalt, Mobbing, Mordversuche (angedeutet), Nadeln, sexuelle Übergriffe auf Minderjährige (angedeutet), Tod, Verletzungen und Tod von Tieren